Sehr geehrte Kunden, wir mĂŒssen Ihnen leider mitteilen, dass wir derzeit keine neuen CHERRISK Reise-, Hausrat- und Unfallversicherungen in Deutschland anbieten können. In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns weiterhin auf die Schadenbearbeitung fĂŒr bestehende VertrĂ€ge. Bei Fragen zu Ihrem bestehenden Vertrag kontaktieren Sie uns bitte.

🚐 Vanlife: So planst du deinen (ersten) Campingurlaub

Ob Van, Wohnwagen, PKW mit Dachzelt oder Wohnmobil: Ein Campingurlaub mit dem Auto ist perfekt, um flexibel und (einigermaßen) unabhĂ€ngig die Welt zu entdecken. Was vor allem Camping-Neulinge bei der Planung ihres ersten Trips beachten sollten, verraten wir hier.


Zuerst: Reiseziel festlegen 📍

Das Reiseziel ist das A und O deines Campingurlaubs. Auch wenn ein Camper dir erlaubt, in deinem Urlaub jederzeit flexibel von A nach B zu fahren, solltest du dir rechtzeitig Gedanken darĂŒber machen, wo du hinreisen möchtest: an einen abgelegenen See in Schweden, mitten ins Alpenpanorama von Deutschland, an die AtlantikkĂŒste Frankreichs oder direkt rĂŒber nach Afrika? 

Überlege, welches Ziel in der Zeit, die du fĂŒr deinen Trip hast, stressfrei realisierbar ist.

Auch wichtig ist die Frage: Roadtrip oder Camping an einem ausgewĂ€hlten Ort? 

👉 Möchtest du unterwegs an möglichst vielen unterschiedlichen Orten Halt machen? Dann fang mit einer Routenplanung an.
👉 Oder reizt es dich, lĂ€nger an einem Ort zu bleiben und diesen möglichst genau kennenzulernen? Dann suche dir einen passenden Campingplatz und buche rechtzeitig (da die Nachfrage auf CampingplĂ€tzen seit Covid stark gestiegen ist).  

Wohnmobil, (Dach-)Zelt oder Wohnwagen? â›ș

Die Frage, WIE man eigentlich campen möchte, ist gar nicht mehr so leicht zu beantworten. Die Möglichkeiten sind mittlerweile divers und reichen von Dachzelten ĂŒber Wohnmobile und WohnwĂ€gen bis zu Mini-Campern. Als Entscheidungshilfe findest du hier eine tolle Übersicht ĂŒber die Optionen sowie ihre Vor- und Nachteile. 

Wichtig ist, dass dein Campingmobil zu deinen Vorstellungen und deinem Ziel passt. 

👉  FĂ€hrst du mit Kindern an einen Ort mit grĂ¶ĂŸerer Regenwahrscheinlichkeit, ist das (Dach-)Zelt vermutlich nicht die erste Wahl. 
👉  Planst du Abstecher in grĂ¶ĂŸere StĂ€dte? Dann solltest du eher ein kleineres Modell wĂ€hlen, denn große Wohnmobile lassen sich gerade in engen Straßen (Bella Italia!) oft schwer manövrieren und parken.
👉  Gehts im Hochsommer ans Mittelmeer? Stelle sicher, dass du eine Möglichkeit hast, Lebensmittel (und dich) ausreichend zu kĂŒhlen.

Sichere dich und die Kosten ab☝

Die Miete fĂŒr das Wohnmobil, die Kosten fĂŒr den Campingplatz: Da du zum Zeitpunkt der Buchung nicht in die Zukunft schauen kannst, lohnt sich ReiserĂŒcktrittsversicherung fĂŒr deinen Campingurlaub. So bekommst du deine Ausgaben erstattet, falls du dein Urlaubsabenteuer wegen Krankheit oder anderer GrĂŒnde doch nicht antreten kannst. 

Die CHERRISK-ReiserĂŒcktrittsversicherung gibt es schon ab 6,80€ pro Reise. Sie sichert auch Trips innerhalb Deutschlands ab. Schau gerne mal, ob sie die passende fĂŒr deinen Campingurlaub ist. Mit unserem Beitragsrechner kannst du unverbindlich ausrechnen, was sie dich kosten wĂŒrde.

Informiere dich ĂŒber die Campingmöglichkeiten am Reiseziel đŸ§‘â€đŸ’»

Camping ist nicht gleich Camping. Informiere dich rechtzeitig ĂŒber die Lage der Stell- und CampingplĂ€tze entlang deiner Wunschroute und was sie bieten (und was nicht).

StellplĂ€tze finden sich oft nahe an touristischen Zielen und Stadtzentren, verfĂŒgen aber oft nicht ĂŒber den gleichen Komfort wie CampingplĂ€tze. WĂ€hrend CampingplĂ€tze mit umfangreichen SanitĂ€ranlagen, Ver- und Entsorgung, Waschmöglichkeiten fĂŒr Klamotten, AufenthaltsrĂ€umen, Shop und ggf. Gastronomie ausgestattet sind, bieten StellplĂ€tze oft wirklich nur den Stellplatz (einige auch Strom und ein Waschhaus). 

Auch wenn du „Wildcampen“ (d.h. das freie Stehen in der Natur) möchtest, solltest du dich vorher informieren, an welchen Orten dies erlaubt ist und wo nicht.

Ein Wochenendtrip als Testlauf: Fang klein an!

Falls du noch nie vorher Campen warst, ist es in jedem Fall eine gute Idee, mit einem Kurztrip anzufangen. Ein Wochenendausflug eignet sich dafĂŒr perfekt. Vor allem, wenn du mit Kindern einen Campingurlaub planst, eignet sich ein kĂŒrzerer Ausflug, um zu testen, ob diese Form des Reisens etwas fĂŒr sie ist.

FrĂŒhbuchen lohnt sich ⏰

Camping ist en vogue. Daher empfehlen wir dir, dein Campingmobil möglichst frĂŒhzeitig zu buchen. Das hat den Vorteil, dass du bestenfalls entspannt aus allen Fahrzeugmodellen wĂ€hlen kannst. Gerade wenn du Camping-Neuling bist, bleibt dir so ausreichend Zeit, um herauszufinden, welches Modell am besten zu dir und deinem Urlaub passt. 

💡 Tipp: In der Nebensaison fallen Mietpreise deutlich gĂŒnstiger aus als in Hauptsaison. Dabei ist Camping im FrĂŒhsommer oder Herbst genauso schön. Passend dazu findest du hier nĂŒtzliche Tipps fĂŒr einen unvergesslichen Van-Trip im Herbst

Dasselbe gilt fĂŒr CampingplĂ€tze: Seit Corona ist der Campingurlaub eine beliebte Alternative zu Hotel und Co. CampingplĂ€tze sind daher gefragter denn je: Laut dem Caravaning Industrie Verband (CIVD) wurden allein in den Jahren 2021 und 2022 jeweils doppelt so viele Campingmobile zugelassen als vor der Zeit der Corona-Pandemie.

Mehr Campingmobile bedeutet weniger Platz auf den CampingplĂ€tzen. Vor allem bei schönem Wetter und innerhalb der Sommerferien sind CampingplĂ€tze daher oft Wochen im Voraus bereits ausgebucht. 

Unterhaltungsprogramm einpacken🍿đŸŽČ

Sollte es doch mal regnerisch werden, sodass du dich nach drinnen verziehen musst, sei gewappnet (vor allem wenn du mit Kids unterwegs bist): Spiele, Malzeug, Filme, BĂŒcher & Co. Pack ein, womit man sich fĂŒr den Fall der (Regen-)FĂ€lle auch im Auto oder (Dach-)zelt fĂŒr eine Weile beschĂ€ftigen kann.

Wichtige Dinge gegen Diebstahl sichern 🔓

Nimmst du wertvolle GegenstĂ€nde wie Laptop, Kamera oder (immer beliebter) eine Drohne fĂŒr Filmaufnahmen mit, stelle sicher, dass du sie wĂ€hrend der Reise diebstahlsicher aufbewahren kannst. Mittlerweile gibt es diverse Safe-Varianten, die speziell fĂŒr den Campingurlaub bzw. das Vanlife konzipiert sind.

Liebe die Orte, die du besuchst 💚

Das Schönste am Campingurlaub? Die NĂ€he zur Natur! Darum respektiere sie und hinterlasse die Orte so, wie du sie vorgefunden hast. Nimm alles, was du in sie hinein trĂ€gst – ob MĂŒll oder CampingausrĂŒstung – auch wieder mit. Eigentlich klar, oder? 😉

Lust auf Camping? Auf gehts! 

Unsere Tipps und Tricks haben dir Lust auf einen Campingurlaub gemacht? Dann lass dich bei der Suche im Internet inspirieren. Mit der richtigen Planung wird dein Campingurlaub zur entspannten Reise voller neuer EindrĂŒcke. 

Ein Tipp geht noch: HĂ€ngematte und ein gutes Buch nicht vergessen! 😁

Das könnte dich auch interessieren: