Sehr geehrte Kunden, wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir derzeit keine neuen CHERRISK Reise-, Hausrat- und Unfallversicherungen in Deutschland anbieten können. In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns weiterhin auf die Schadenbearbeitung für bestehende Verträge. Bei Fragen zu Ihrem bestehenden Vertrag kontaktieren Sie uns bitte.

⚽️🍺 Bluthochdruck und Bierdusche für deinen TV – so vermeidest du Katastrophen beim Fußballgucken!

Es geht los: Mit etwas Verspätung ist die Fußball-EM gestartet. Heißt: Freudentränen, Wutausbrüche, Jubel, Flüche und Gepfeife. Emotionen werden hochkochen, Bier fließen, vielleicht Gegenstände geworfen. Auf jeden Fall werden viele von uns gemeinsam vorm Fernseher sitzen und mitfiebern. Damit deine Wohnung, Gäste und du beim gemeinsamen Gucken unbeschadet bleiben, hier ein paar Tipps für ein gesundes und „wohnungsfreundliches“ Public Viewing in den eigenen vier Wänden. Disclaimer: Bitte nicht zu ernst nehmen!😉

Sicherheitsabstand zum Fernseher für impulsive Gucker:innen!📺

Ob Freudentanz oder Wutanfall – bei beidem können Glas oder Chipsteller schon mal Richtung Fernseher fliegen. Volltreffer! Falls bei dir oder einem deiner impulsiven Gäste die Gefahr besteht, dass Gegenstände abheben und der Fernseher eine Bierdusche abbekommt, baue am besten genügend (Wurf-)Abstand ein. Schutzfolie wäre natürlich auch eine Möglichkeit… die aber nicht so gut aussieht.😉 So gehst du sicher, auch das nächste Spiel noch bei dir anschauen zu können.

 

Tief ein- und ausatmen – fürs Herz!🧘

💡Schon gewusst? Bei einer früheren Meisterschaft wurde festgestellt, dass 3- bis 4-mal mehr Patienten mit Herzproblemen ins Krankenhaus mussten. Halte also am besten das Blutdruckmessgerät direkt neben den Snacks bereit. Oder lege dich beim Gucken hin, um zu entspannen. … Ok, Scherz. Da das Gucken im Liegen bei einer EM nicht wirklich reizvoll ist, einfach mal tief ein- und ausatmen. Natürlich kannst du auch Apps oder eine Smartwatch für Atemübungen und das Tracken deines (hoffentlich noch regulären) Pulses nutzen.

Chips, Bier und Bratwurst – geht’s auch gesünder?🥦

Fußball-EM bedeutet oft, einen Monat lang Bier, Bratwurst und Co. in rauen Mengen. Um Herz und Körper also auch hier nicht zu stark zu fordern, versuche es doch mal mit Karottensticks statt Kartoffelchips. Ok, das klingt wirklich ein wenig nach Fußballschauen mit angezogener Handbremse. Es reicht auch schon, an den Tagen außerhalb der Spiele auf Wasser, Gemüse und Bewegung (das gibt gleich auch noch Cherries in unserer CHERRISK GO App) zu setzen. Ausgleich für den Körper!

Auf gute Nachbarschaft – auch nach der EM noch!🏘

Grölen, Grillen und Getrampel – damit es von den Nachbarn nicht gleich die rote Karte für Lärmpegel, zu viel Rauch und Remmi Demmi gibt, warne sie am besten vor oder lade sie direkt zum Gucken ein. Hast du beides verplant, sollte hinterher immerhin ein „Sorry!“ drin sein. 

Corona-Regeln checken!🦠

Auch wenn die Infektionszahlen aktuell niedrig sind und wir das Gefühl haben, zumindest ein bisschen aufatmen zu können, sind wir noch nicht ganz aus der Sache raus. Halte dich also beim Gucken an die Regeln bezüglich der Treffen mit verschiedenen Haushalten. Auch ein Schnelltest vor Anstoß sollte drin sein, um den Virus gar nicht erst antreten zu lassen. 

Alles gut durchgelesen? Na dann steht dem Anstoß (und hoffentlich auch einem Sieg) nichts mehr im Wege.

Hast du dich mit neuem TV, Beamer und Soundanlage auf die Europameisterschaft vorbereitet? Dann vergiss nicht, das Ganze mit einer CHERRISK-Hausratversicherung abzusichern! Schließlich brauchst du alles im nächsten Jahr direkt schon wieder, wenn die Weltmeisterschaft 2022 ansteht. Aber jetzt erstmal die Europameisterschaft überstehen… 

Wie schaust du die EM-Spiele dieses Jahr – gemütlich in kleiner Runde oder mit jeder Menge Halli Galli im größeren (coronakonformen) Kreis? Gib uns gerne in den Kommentaren Bescheid.👇

Das könnte dich auch interessieren: