7 Tipps, mit denen du dein (E-)Auto sicher durch den Winter bringst! 🚗 ❄

Die kalte Jahreszeit hat uns erreicht und als Autofahrer hast du nun einige Pflichten zu erledigen. Welche das sind, und wie du dein (E-)Auto sicher durch den Winter bringst, das erfÀhrst du hier!

Jetzt ist die Zeit fĂŒr einen Reifenwechsel! 🔧 

Eine Faustregel besagt von „Oktober bis Ostern”, in der man seine Winterreifen aufziehen sollte. Rechtlich gesehen hat diese Faustregel jedoch keine Relevanz, denn ein bestimmtes Datum fĂŒr die Winterreifenpflicht gibt es nicht. In Deutschland gibt es vielmehr eine situative Winterreifenpflicht, das heißt, dass bei winterlichen Temperaturen und StraßenverhĂ€ltnissen entsprechende Reifen aufgezogen sein mĂŒssen. Der ADAC empfiehlt ein Mindesprofil von mindestens 4 Millimeter, auch sollten die Reifen nicht Ă€lter als sechs Jahre sein. 

Winterreifen erkennst du an einem Bergpiktogramm mit einer Schneeflocke. Auch wenn die kalte Jahreszeit jedes Jahr spĂ€ter beginnt: Es lohnt sich, nicht auf den letzten DrĂŒcker den Reifenwechsel zu vollziehen. Erwischt dich die Polizei im Winter mit Sommerreifen, wird ein Bußgeld von 60 Euro fĂ€llig sowie ein Punkt in Flensburg. 
 

Ganzjahresreifen? Nicht fĂŒr jeden geeignet

Rechtlich gesehen sind Ganzjahresreifen eigentlich Winterreifen, wenn sie das im ersten Abschnitt beschriebene Symbol haben. Viele Autofahrer schwören auf Ganzjahresreifen, weil der lĂ€stige Reifenwechsel dadurch entfĂ€llt. Und sicher, fĂŒr Wenigfahrer und Stadtmenschen können solche Reifen sinnvoll sein. FĂ€hrst du jedoch viel oder durch hĂŒgeliges beziehungsweise bergiges GelĂ€nde, empfehlen wir dir ausdrĂŒcklich den Reifenwechsel im FrĂŒhjahr und Herbst. Ganzjahresreifen nutzen sich nĂ€mlich durch die grĂ¶ĂŸere Belastung deutlich schneller ab, und die Unfallgefahr steigt deutlich. 
 

Auch ein E-Auto möchte umsorgt werden 🔌🚗 

Ob Verbrenner, Hybrid oder E-Auto: Die Batterie ist das Herz deines Autos, und das kalte Wetter verschont niemanden. Wenn sich also Minusgrade ankĂŒndigen, solltest du rechtzeitig die Batterie ĂŒberprĂŒfen lassen. Bei kaltem Wetter können die Batterien nĂ€mlich ein Drittel ihrer Leistung einbĂŒĂŸen. Zudem wird das Motoröl bei kalten Temperaturen zĂ€hlflĂŒssig – der Motor bekommt Anlaufschwierigkeiten. 

E-Autos sind derzeit noch besonders anfĂ€llig fĂŒr niedrige Temperaturen. Die Reichweite hĂ€ngt nĂ€mlich stark von den Ă€ußerlichen Temperaturen ab. Es kann sich deshalb lohnen, wenn du das Auto vor Abfahrt ein paar Minuten durch eine externe WĂ€rmequelle aufwĂ€rmst.  
 

Frost kann gefĂ€hrlich werden ❄ 

Kalte NĂ€chte sind nicht nur eine Herausforderung fĂŒr die Reifen, sondern auch fĂŒr den Motor. Deshalb solltest rechtzeitig an Frostschutzmittel denken. Im schlimmsten Fall drohen dir nĂ€mlich schlimme – und teure – MotorschĂ€den, die sich eigentlich leicht vermeiden lassen.  

Wenn du dir unsicher bist, welchen KĂŒhlerfrostschutz du verwenden solltest, kannst du einen Fachmann fragen. Verlass dich nicht auf die Farbe der FlĂŒssigkeit und mixe auf gar keinen Fall unterschiedliche Mittel. Welcher Frostschutz fĂŒr dein Fahrzeug geeignet ist, kannst du meistens direkt auf dem KĂŒhlbehĂ€lter oder dem Fahrzeug-Handbuch ablesen. Wenn du dich dann noch an die Anleitung auf dem Produkt hĂ€ltst, hast du schon vieles richtig gemacht!  

Übrigens: Auch deine Scheibenwischer brauchen KĂ€lteschutzmittel! Wenn du dein Fahrzeug trotzdem draußen parken musst, hebe die Scheibenwischer ein bisschen an. Nichts ist unschöner als festgefrorene Scheibenwischer, die sich nicht bewegen, wenn du schon unterwegs bist.  
 

Halte den Wetterbericht im Auge đŸŒšïž 

Wenn du einen lĂ€ngeren Trip planst, raten wir dir, die Wettervorhersage im Blick zu behalten. Ob Verbrenner oder E-Auto: Der Tank oder die Batterie sollten immer mindestens zur HĂ€lfte gefĂŒllt sein. Mit einer Schneekette, einem Kehrer, Eisschaber sowie passendes Reifenwechsel-Werkzeug bist du bestens gewappnet, auch im Ausland. Wir empfehlen wir, das Aufziehen einer Schneekette zu Hause zu ĂŒben.  

Möchtest du aufs Land fernab der Zivilisation reisen, ist es wichtig, an dein eigenes Equipment zu denken! Der Abschlepp- oder Rettungsdienst kann gerade in fremden LĂ€ndern wie Schweden oder Finnland Stunden brauchen. Eine Jacke, Handschuhe, warme Decke sowie ein paar Lebensmittel sind Pflicht! 
 

Wenn das Wetter wieder wĂ€rmer wird đŸŒĄïž  

Sobald die Temperaturen wieder klettern, ist es Zeit, die Sommerreifen aufzuziehen. Das Gummi der Winterreifen nutzt sich auf warmen Asphalt schneller ab, was einen erhöhten Sprit- beziehungsweise Stromverbrauch nach sich zieht. Dein Geldbeutel und auch die Natur wird es dir danken, wenn du wieder die Reifen wechselst! 😉 
 

Bei zugefrorenen Scheiben: Warten, bis die komplette Scheibe enteist ist!  

Gerade wenn es hektisch wird, machen viele Autofahrer den Fehler und enteisen nur eine kleine FlĂ€che auf der Frontscheibe. Das Guckloch ist jedoch lebensgefĂ€hrlich – und kann ziemlich teuer werden, wenn du durch nicht enteiste Scheiben einen Unfall baust. 

Den Motor laufen zu lassen, um die Scheiben zu entfrosten, ist jedoch auch keine gute Idee, sondern verboten. Besser ist es, noch vor dem FrĂŒhstĂŒck ein bis zwei gefĂŒllte WĂ€rmeflaschen auf das Amaturenbrett zu legen. Nach 20 bis 30 Minuten lassen sich die Scheiben dann deutlich besser entfrosten. Auch eine Standheizung oder Enteisersprays sind gute Investitionen. 

Das könnte dich auch interessieren:

Melde dich an und erhalte einen Rabatt auf deine Unfallversicherung

Du erhÀltst nicht nur unsere aktuellsten Angebote, sondern auch einen 50 %-Gutschein auf den Abschluss deiner CHERRISK-Unfallversicherung!

Ich habe die Information zur Datenverarbeitung von CHERRISK (gĂŒltig ab: 02.10.2023) gelesen und stimme zu.
Ich möchte zu den Ersten gehören, die von Sonderangeboten und Neuigkeiten von CHERRISK erfahren. Ich bin daher damit einverstanden, dass CherryHUB Scale 55150 Kft. meine Daten (Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer) zum Zweck der Zusendung von Marketingnachrichten verwenden kann.