Sehr geehrte Kunden, wir müssen Ihnen leider mitteilen, dass wir derzeit keine neuen CHERRISK Reise-, Hausrat- und Unfallversicherungen in Deutschland anbieten können. In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns weiterhin auf die Schadenbearbeitung für bestehende Verträge. Bei Fragen zu Ihrem bestehenden Vertrag kontaktieren Sie uns bitte.

So machst du dein Fahrrad fit für den Frühling ✔🔧

Endlich Frühling: Die Sonne lockt mehr und mehr. Ab aufs Rad, ab nach draußen! Aber diese Dinge solltest du vorher erledigt haben.

Du hast Lust aufs Radfahren oder hast sogar schon ein paar Runden gedreht? Dann achte auf dich und dein Rad, damit du im Straßenverkehr sicher unterwegs bist. Wir zeigen dir, was du checken und tun solltest, damit dein Fahrrad fit für den Frühling ist. Falls du schon gefahren bist – kein Problem: Check und Umsetzung kannst du easy nachholen. 

1. Juhu, endlich Frühjahrsputz fürs Fahrrad! 🌞🧽 

Bist du im Winter gefahren, hat sich vermutlich jede Menge Dreck an Rahmen und Reifen festgesetzt. Entferne ihn, um deine Sicherheit zu erhöhen. Aber auch sonst solltest du deinem Rad einen Frühjahrsputz gönnen. Schließlich wirst du dich auch über den Anblick eines gepflegten Rades freuen. Expertinnen und Experten empfehlen spezielle Fahrradreiniger, damit du dein Rad auch ordentlich sauber bekommst. Lass aber die Finger von Hochdruckreinigern – die können unter Umständen Schäden anrichten.  

2. Ordentlich Druck auf den Reifen für mehr Sicherheit 🚲 

Vielleicht wusstest du es noch nicht, aber deine Reifen verlieren im Winter Luft. Das ist ganz normal. Generell solltest du öfter einmal checken, ob genug Luft auf den Reifen ist. Mit genügend Luftdruck ist der Rollwiderstand geringer, das heißt, das Fahren wird leichter für dich. Beobachte auch, ob und wie schnell deine Reifen bei den ersten Fahrten Luft verlieren. Ist das der Fall, musst du schauen, ob es ein Loch gibt (Reifen ab, aufpumpen, in Wasser legen und schauen, ob Luftbläschen rauskommen). Dann musst du den Reifen flicken oder wechseln. 

3. Sehen und gesehen werden: top-funktionierende Lichter ✨ 

Im Frühling werden die Tage wieder länger. Trotzdem kann es morgens noch dunkel sein, wenn du etwa zur Arbeit losfährst. Darum ist es extrem wichtig, dass Vorder- und Rücklicht funktionieren. Denn nur so wirst du auch gut von Autos und anderen Verkehrsteilnehmern gesehen. Ist das nicht der Fall, überprüfe zunächst die Kabel und Steckverbindungen. Läuft die Beleuchtung über einen Akku, solltest du sicherstellen, dass dieser vor der ersten Fahrt auch aufgeladen ist. 

4. Achtung: Bremsen retten Leben (wirklich!) ⚙ 

Die Bremse ist das, was dich manchmal in letzter Sekunde vor einem Unfall bewahren kann. Sie schützt dein Leben und muss funktionieren – ohne Wenn und Aber. Einen ersten Check kannst du vor der ersten Fahrt machen: Kannst du die Bremsen leicht betätigen? Ist noch genügend Profil auf den Bremsbelägen? Hat der Gummi keine Rillen mehr, musst du sie unbedingt durch neue ersetzen. Komplexere Reparaturen der Bremsen, etwa bei Scheibenbremsen, solltest du einer Expertin und einem Experten überlassen. 

5. Fette Sache: Öl auf Kette & andere bewegliche Teile 🔗⛓ 

Jetzt wird es im wörtlichen Sinne des Wortes fett! Für ein geschmeidiges Fahrerlebnis solltest du unter anderem die Kette ölen. Dafür kannst du jetzt im Frühjahr ein Universalöl verwenden. Ein Tropfen auf jedes Kettenelement und dann einige Male im Leerlauf durchlaufen lassen. Auch Federgabel, Tretlager, Sattelstütze und andere bewegliche Teile können von Zeit zu Zeit einen Spritzer Öl vertragen. Informiere dich aber vorher genau, welches Öl zu welchem Teil passt.  


Fazit: Sorge für ein Mindestmaß an Sicherheit! 

Sobald du dein Fahrrad fit für den Frühling gemacht hast, vergiss nicht, es zu versichern. Bei CHERRISK by UNIQA vermitteln wir attraktive Versicherungen für junge Leute. Die CHERRISK-Hausratversicherung bietet dir Schutz für dein Fahrrad, sowohl Zuhause als auch unterwegs. Sollte jemand deinen Drahtesel aus einer verschlossenen Fahrradbox (beispielsweise am Bahnhof) entwenden, bekommst du bis zu 2.000 Euro erstattet. Bei einem Diebstahl im Freien – vorausgesetzt dein Fahrrad war angeschlossen – werden bis zu 1.000 Euro erstattet. Natürlich gibt es noch weitere Dinge, die du für die Sicherheit deines Fahrrads tun kannst: zum Beispiel ein diebstahlsicheres Schloss kaufen

Hast du auch ein paar Ideen für mehr Sicherheit beim Radfahren? Dann teile sie mit uns und unserer Community unten in den Kommentaren.👇

Das könnte dich auch interessieren: