Sehr geehrte Kunden, wir mĂŒssen Ihnen leider mitteilen, dass wir derzeit keine neuen CHERRISK Reise-, Hausrat- und Unfallversicherungen in Deutschland anbieten können. In der Zwischenzeit konzentrieren wir uns weiterhin auf die Schadenbearbeitung fĂŒr bestehende VertrĂ€ge. Bei Fragen zu Ihrem bestehenden Vertrag kontaktieren Sie uns bitte.

Tipps & Ziele fĂŒr eine unvergessliche Radreise mit der Familie đŸšČ

Ihr ĂŒberlegt noch, wohin es fĂŒr euch dieses Jahr in den Familienurlaub gehen soll? Ihr habt Lust, mal was Neues auszuprobieren? Ihr seid gerne mit dem Fahrrad unterwegs und liebt die Natur? Dann erfĂŒllt ihr alle Voraussetzungen fĂŒr eine gemeinsame Radreise. ✔ Was ihr dabei beachten solltet und welche Ziele sich besonders eignen, erfahrt ihr hier.

Natur, frische Luft, Bewegung: Eine Radreise als Urlaubsvariante ist ziemlich gesund – und nachhaltig, da sie die Umwelt schont. 

Aber machen wir uns nichts vor: NatĂŒrlich kann ein mehrtĂ€giger Familienurlaub auf dem Fahrrad eine Herausforderung sein. Deshalb haben wir Tipps fĂŒr die Planung, Routen, Ziele und natĂŒrlich Sicherheit. â˜ïžđŸ˜‰

1. Drei schöne Radreisestrecken in Europa, die euch garantiert gefallen đŸ€©

Traumhafte Bergkulissen auf dem Tauernradweg in Österreich 🇩đŸ‡č

Ihr habt etwa eine Woche Zeit? Der Tauernradweg in Österreich gehört zu den schönsten Radwanderwegen Europas und ist in 7 Tagesetappen unterteilt. Von Krimml im Salzburger Land bis nach Passau in Bayern ist der Weg fĂŒr Familien gut geeignet, da es stetig leicht bergab geht. NatĂŒrlich könnt ihr je nach Level auch nur einen Abschnitt des Weges fahren.

Im Nationalpark Hohe Tauern Region radelt ihr durch das Salzburger Land und erfreut euch an der spektakulĂ€ren Bergkulisse. Habt ihr noch ein paar Tage mehr? Prima. Dann könnt ihr euch zum Beispiel in den Krimmler Wasserwelten oder dem Wild- & Erlebnispark Ferleiten tummeln.

Tauernradweg, Blick auf Kirche
Viel Natur, tolle Kulissen und leichte Wege: der Tauernradweg

 

Vorbei an Dörfern und Feldern in DĂ€nemark đŸ‡©đŸ‡°

Von SjĂŠllands Odde nach RĂždb in DĂ€nemark fĂŒhren gut asphaltierte Straßen euch durch malerische Dörfer und Felder ohne grĂ¶ĂŸere Steigungen. Dank Attraktionen wie etwa das Sommerland SjĂŠllandBonBon LandKnuthenborg Safari Park und der Wasserpark Lalandia ist diese Route besonders familienfreundlich.

Sollte die gesamte Strecke zu lang sein, könnt ihr euch auch hier fĂŒr eine der Etappen entscheiden.

Vater mit Kind am Meer in DĂ€nemark
Pausen am Meer: ein Highlight auf den Radwegen DĂ€nemarks

 

Am Wasser entlang auf dem NordseekĂŒstenradweg in den Niederlanden đŸ‡łđŸ‡±

Dieser 240 Kilometer lange Teil des NordseekĂŒstenradweges fĂŒhrt die niederlĂ€ndische KĂŒste entlang und bietet euch spektakulĂ€re Ausblicke auf das Meer und die DĂŒnen. Die Strecke ist flach und hat zahlreiche Restaurants, die sich ideal fĂŒr Pausen eignen. Unterwegs könnt ihr das Sea Life Center Scheveningen und das Museum Beelden aan Zee in Den Haag besuchen.

Strand Scheveningen mit BrĂŒcke und Riesenrad bei Sonnenuntergang
Abstecher auf dem niederlĂ€ndischen Teil des NordseekĂŒstenradwegs: Scheveningen mit seiner belebten Promenade


Vor allem bei einer Familienreise im Ausland solltet ihr auf Nummer sicher gehen: Bei Krankheit, UnfĂ€llen, Reisestornierung oder verlorenen Dokumenten ist eine Reiseversicherung fĂŒr euch da und erspart viel Stress. Schaut gerne mal unverbindlich, was die CHERRISK-Reiseversicherung euch fĂŒr euren Trip und eure BedĂŒrfnisse kosten wĂŒrde. 👇 

 

2. Eine Radreise sicher und fĂŒr alle Familienmitglieder passend planen đŸ—ș

Erster wichtiger Punkt ist die Routenplanung: Die Fahrtstrecke sollte zur Kondition aller Familienmitglieder passen. Die lieben Kleinen machen sonst schlapp und werden unleidlich.

Plane insbesondere bei kleinen Kindern genĂŒgend Pausen ein, damit du die Kids nicht ĂŒberforderst. Sie brauchen immer wieder Zeit, um sich auszuruhen, zu spielen oder einfach in die Gegend zu schauen. Die Strecke kann deshalb gern auch an Parks, SpielplĂ€tzen, SehenswĂŒrdigkeiten und RastplĂ€tzen vorbeifĂŒhren. So bleiben die Kleinen motiviert und freuen sich auf die nĂ€chste Station.

Bei Ă€lteren Kindern oder Jugendlichen sieht das schon wieder ganz anders aus. Gibts an deinem Etappenziel in einer Stadt beispielsweise interessante Graffiti? Kommen angesagte KĂŒnstler:innen von dort? Gibt es Shops, die fĂŒr sie interessant sein könnten? Vielleicht ist ein Museum eine spannende Anlaufstelle

Sicherheitshalber erwĂ€hnen wir es doch noch mal: Helm nicht vergessen! Fahrt lieber auf verkehrsarmen Straßen, gut ausgebauten Wegen oder sucht euch Landstraßen, neben denen ein Radweg entlangfĂŒhrt. 

Vergesst außerdem nicht, auf der Tour Apotheken, SupermĂ€rkte, Restaurants und RastplĂ€tze in erreichbarer NĂ€he einzuplanen. Garantiert fehlen irgendwann mal Pflaster, Brötchen oder der Lieblingssaft, die unbedingt besorgt werden mĂŒssen.

Kennst du den Komoot-Routenplaner? Darin kannst du Strecken fĂŒr Touren finden und planen. Du kannst dich natĂŒrlich auch an Reiseveranstalter wenden, die spezielle Angebote fĂŒr Radreisen haben.

3. FahrrĂ€der und Zubehör checken 🛠

Lichter, Reflektoren, Bremsen, Reifen, Helm & Sattel – stellt sicher, dass alle RĂ€der durchgecheckt und gut in Schuss sind. Habt ihr außerdem geprĂŒft, ob die RĂ€der fĂŒr die Kids noch die richtige GrĂ¶ĂŸe haben und sicher sind? 

Die Equipment-Kontrolle:

  • ÜberprĂŒft GepĂ€cktrĂ€ger, Taschen, ggf. Zelte und SchlafsĂ€cke. Nur was einwandfrei ist, sollte auf eure Bike-Tour mitkommen – Löcher oder Risse will niemand unterwegs flicken.
  • Packt klug! Macht euch frĂŒhzeitig eine Packliste und achtet darauf, dass ihr nicht zu viel Gewicht auf den RĂ€dern transportiert.
  • Verstaut schwere GegenstĂ€nde am besten unten und nah am oder auf dem GepĂ€cktrĂ€ger; bringt die leichteren Sachen oben an.


4. Packe immer genĂŒgend Verpflegung ein đŸ„Ș

Eine mehrteilige Radreise mit Kindern erfordert eine sorgfĂ€ltige Planung der Verpflegung. StĂ€ndig sind alle Mitradelnden aus gutem Grund hungrig und durstig. Nehmt also genĂŒgend GetrĂ€nke und Snacks mit, um nicht mitten auf der Landstraße ungeduldig und „hangry“ auf den nĂ€chsten Supermarkt hoffen zu mĂŒssen. Macht es euch leicht: Einfache und sĂ€ttigende Mahlzeiten, die leicht zu transportieren sind, gehören in eure Satteltaschen. Sandwiches, Obst, GemĂŒse, NĂŒsse und Energieriegel sind auf einer Radreise deine nahrhaften Freunde. Im Sommer kannst du ebenfalls auf der Website Mundraub nachsehen, an welchen BĂ€umen am Wegesrand du legal Äpfel, Pflaumen oder BirnenpflĂŒcken darfst.

Logisch, dass ihr vor allem genĂŒgend GetrĂ€nke griffbereit haben solltet – Trinkflaschen, die ihr am Rahmen befestigen könnt, sind dafĂŒr besonders praktisch.

5. Rechtzeitig um Übernachtungsmöglichkeiten kĂŒmmern 😮

Vielleicht macht das einfache Leben euch und den Kids besonders viel Spaß? Denkt dennoch daran, rechtzeitig die Übernachtungen zu planen und ggf. zu buchen – spontane Buchungen mit mehreren Personen sind gerade in den Schulferien eine Herausforderung. CampingplĂ€tze sind grundsĂ€tzlich gute Optionen, da sie oft ĂŒber SpielplĂ€tze und Pools verfĂŒgen. Hotels und Pensionen sind die bequemste, aber auch die teuerste Variante. 

6. Mit dem Unerwarteten rechnen 😼

Denkt an das Unmögliche und Unvorhersehbare! Schlechtes Wetter, platte Reifen und abspringende Fahrradketten sind ebenso nervig und anstrengend wie Verletzungen. Bereitet euch lieber auf eine Widrigkeit mehr als weniger vor – dann seid ihr umso entspannter und gut gelaunt wĂ€hrend der Tour.

Vorbereitung ist (fast) alles ✔

Denkt deshalb an: 

  • Ersatzbirnen fĂŒr Fahrradleuchten, Flickzeug und kleines Werkzeug, zum Beispiel um einen Mantel von der Felge zu ziehen.
  • Plant eine Alternativroute, falls sich z. B. das Wetter verschlechtert. Nehmt ausreichend Karten und NavigationsgerĂ€te mit. Ladet euch Offline-Karten auf das Smartphone – im Wald und auf weiter Flur ist der Empfang nicht immer gut genug, um Routen online zu checken.
  • Powerbanks einpacken: Der Wald bietet in aller Regel keine Steckdosen. Ladekabel ebenfalls nicht vergessen!
  • Macht euch eine Notfallliste mit wichtigen Telefonnummern und Kontaktdaten.
  • Denkt an eine passende Reiseversicherung, um vor allem im Ausland abgesichert zu sein. Schaut gerne, was die CHERRISK-Reiseversicherung euch fĂŒr euren Trip kostet.


Die wichtigsten Infos im Überblick 👀

  • Plant die Fahrtstrecke entsprechend der FĂ€higkeiten aller Familienmitglieder.
  • Checkt die FahrrĂ€der sowie das Equipment und rechnet mit unerwarteten Situationen.
  • Denkt an genĂŒgend Pausen und interessante Orte entlang der Strecke.
  • Tragt unbedingt Helme und achtet auf verkehrsarme Straßen.
  • Packt genĂŒgend Proviant ein.
  • Bucht eure Übernachtungsmöglichkeiten im Voraus.


Bereit? Wir wĂŒnschen euch eine tolle Reise mit vielen aufregenden Abenteuern!

 

Das könnte dich auch interessieren: